Wer oder was ist Prof-X?

Professor X oder kurz Prof-X ist 2016 entstanden, ursprünglich in der Form eines Forums  (http://forum.prof-x.de), zunächst sehr klein und noch immer sehr einfach strukturiert. Der Schwerpunkt lag von Anfang an auf dem Thema Kopfhörer. Interessanterweise haben sich in relativ kurzer Zeit in diesem Kreis einige interessante Headphone-Maniacs versammelt, echte Typen, Audiophile und DIY-Experten. Eine sehr starke Mischung.

Die entstandene Forendynamik hat dann sehr schnell gemeinsame Projekte hervorgebracht, unter anderem eine einfache, aber sehr nützliche Messstation für Kopfhörer. Es wurden spannende Rundreisen zum Review interessanter Hörer organisiert und gemeinsame Modifikationen an kommerziellen Kopfhörern durchgeführt.

Die Struktur und die Kultur eines Forums ist jedoch nicht so gut geeignet, das entstandene Wissen und die Kompetenz der Headphone-Maniacs „unters Volk“ zu bringen. Im Forum wurde und wird auch gelebt, gelabert, Witze gemacht und Anekdoten erzählt. Die wichtigen Informationen verwässern damit ein wenig. Diese Forenkultur wollten wir nie beschränken, denn das Forum lebt gut damit.

Jetzt, ein Jahr nach der Gründung, werden wir die wirklich interessanten Projekte aus dem ersten Jahr nach und nach in diesem Blog beschreiben und dabei alles wesentliche zusammentragen. Daneben sind turnusmäßige rückblickende Berichte über die aktuellen Aktivitäten des Forums geplant. Reviews zu Kopfhörern und Zubehör sollen hier ebenso veröffentlicht werden wie Berichte über wichtige Events der Kopfhörerszene sowie Links zu interessanten externen Berichten und Produkten.

Wir wollen mit diesem Blog und dem dahinterstehenden Forum recht schnell zu einem der wichtigsten deutschsprachigen Informationsportale zum Thema Kopfhörer und Zubehör werden. Können wir das? Letztendlich ist die Beurteilung von Kopfhörern und anderen Audioprodukten immer recht subjektiv und was dem einen gefällt mag der andere oft nicht so. Wir haben den Vorteil, dass wir hier keine singuläre Meinung darstellen, sondern dass durch die Vielzahl der direkt und indirekt beteiligten Headphone-Maniacs eine gewisse Objektivität erreicht werden kann. Ich denke, das ist eine gute Voraussetzung. Ich denke, wir können das.